• Freitag, 13.04.18 | Banská Bystrica

    Gerechter Arbeitslohn in der Slowakei

    Wie hoch soll ein adäquates und faires Gehalt sein? Herrscht in der Slowakei derzeit Ethik und Gerechtigkeit bei der Entlohnung? Nach EU-Statistiken...


    weitere Informationen
  • Freitag, 13.04.18 - Samstag, 14.04.18 | Beladice

    Gemeinsam für Sicherheit und Verteidigung

    Am 12. und 13. April organisierte das Slovac Security Policy Institute zum nunmehr dritten Mal eine Konferenz über Sicherheits- und...


    weitere Informationen
  • Montag, 09.04.18 | Bratislava

    Qualitative und integrative Bildung für Roma-Kinder

    Die Arbeit daran, dass Kinder von Roma im größtmöglichen Ausmaß Zugang zu qualitativer Schulbildung in integrativen Klassen erhalten, ist ein Anliegen...


    weitere Informationen
  • Montag, 26.03.18 | Bratislava

    Kultur der Arbeitswelt in der digitalen Gesellschaft

    Die Konferenzserie „Kultur der Arbeitswelt“ veranstalten wir gemeinsam mit Partnerorganisationen seit mehreren Jahren. Am 26. März 2018 fand die...


    weitere Informationen
  • 26.03.2018

    Industrie 4.0 und europäische Innovationspolitik

    Die EU-Kommission plant die Schaffung eines digitalen Binnenmarkts. Eine neue Studie von Daniel Buhr und Thomas Stehnken über digitale Strategien der...


    weitere Informationen
  • Samstag, 24.03.18 - Sonntag, 25.03.18 | Bratislava

    Kommunalakademie: Die kommunale Selbstverwaltung und ihre Aufgaben

    Die in diesem Jahr neu gegründete Kommunalakademie gibt jungen engagierten Menschen über die Vermittlung durch erfahrene Kommunalpolitiker_innen...


    weitere Informationen

Friedrich-Ebert-Stiftung
Vertretung in der Slowakischen Republik 

Maróthyho 6
81106 Bratislava

+421 2 54 41 12 09
+421 2 54 41 18 80

fes(at)fes.sk

 

 

Das Büro der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bratislava wurde 1994 eröffnet. 

Ziel unserer Arbeit in der Slowakischen Republik ist es, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und die Entwicklung einer aktiven Zivilgesellschaft zu fördern und zu einer sozial gerechten Gestaltung der Gesellschaft beizutragen. Wir setzen uns für die europäische Idee ein und unterstützen den bilateralen Dialog mit Deutschland sowie die regionale und globale Zusammenarbeit. 

weiter

Europa

Europa

Die Einbindung von slowakischen Vertreter_innen aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft in die Debatte über aktuelle europapolitische Herausforderungen und die Weiterentwicklung der europäischen Integration ist das zentrale Ziel unserer Arbeit. Themen sind die Wirtschafts-, Sozial- und Energiepolitik sowie die gemeinsame europäische Außen- und Sicherheitspolitik. Insbesondere nach dem Brexit-Entscheid fördern wir darüber hinaus die Diskussion über die zukünftige Rolle der Slowakei in der EU. Besondere Aufmerksamkeit widmen wir außerdem dem deutsch-slowakischen Dialog sowie dem Austausch zwischen den Visegrad-Ländern. weiter

Arbeit & Gewerkschaften

Arbeit & Gewerkschaften

Die Herausforderungen, vor denen die Arbeitswelt und die Gewerkschaften in der Slowakei stehen, sind zum Teil ähnlich wie anderswo in Europa: fortschreitende Präkarisierungstendenzen, Veränderungen des Arbeitsmarktes und der Arbeitsbedingungen im Zuge der Digitalisierung, der Umstellung auf nachhaltiges Wirtschaften und des demographischen Wandels oder die Benachteiligung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt. Auf der anderen Seite ist der Blick der postkommunistischen Gesellschaften auf die Rolle der Arbeit im Leben der Einzelnen und der Gesellschaft als Ganzes, aber auch auf die Rolle der Gewerkschaften ein spezifischer. Wir fördern die Diskussion über diese aktuellen Fragen und unterstützen die Gewerkschaften dabei, ein starker gesellschaftlicher Akteur zu werden. weiter

Stärkung der Zivilgesellschaft

Stärkung der Zivilgesellschaft

Eine starke Zivilgesellschaft mit in Verbänden und Vereinen artikulierten Interessen und konstruktiven Debatten ist eine wichtige Grundlage für eine starke Demokratie. Diese kann nur funktionieren, wenn zivilgesellschaftliche Akteur_innen an politischen Debatten teilhaben können. Hierbei gilt es, den Diskurs durch progressive Zugänge und Perspektiven zu befördern bzw. zu erweitern. Wir stützen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen den gesellschaftlichen Diskurs und setzen einen starken Akzent in der thematischen deutsch-slowakischen bzw. europäischen Vernetzung. weiter

Soziale Demokratie

Soziale Demokratie

Für die Weiterentwicklung der Slowakei zu einer Sozialen Demokratie sind vor allem drei Bereiche wichtig: Zum einen ist der Blick in die Geschichte der sozial-demokratischen Bewegung der Slowakei von Bedeutung, um die aktuellen Zusammenhänge zu verstehen. Zum anderen müssen progressive politische Antworten auf die vielfältigen Herausforderungen der Gegenwart entwickelt werden. Und schlieβlich werden Akteur_innen benötigt, die als Multiplikator_innen wirken können und sich für eine Umsetzung einer solchen Politik einsetzen. In diesen Bereichen sind wir mit unseren Maβnahmen aktiv und fördern den nationalen und regionalen Dialog dazu. weiter

Veranstaltungen

Freitag, 13.04.18 | Banská Bystrica

Gerechter Arbeitslohn in der Slowakei

Wie hoch soll ein adäquates und faires Gehalt sein? Herrscht in der Slowakei derzeit Ethik und Gerechtigkeit bei der Entlohnung? Nach EU-Statistiken...


weitere Informationen

Freitag, 13.04.18 - Samstag, 14.04.18 | Beladice

Gemeinsam für Sicherheit und Verteidigung

Am 12. und 13. April organisierte das Slovac Security Policy Institute zum nunmehr dritten Mal eine Konferenz über Sicherheits- und...


weitere Informationen

Montag, 09.04.18 | Bratislava

Qualitative und integrative Bildung für Roma-Kinder

Die Arbeit daran, dass Kinder von Roma im größtmöglichen Ausmaß Zugang zu qualitativer Schulbildung in integrativen Klassen erhalten, ist ein Anliegen...


weitere Informationen

Publikationen

Zosúlad'ovanie pracovného a rodinného života ako nástroj na zvýšenie miery zamestnanosti osôb s rodinnými povinnosťami

Bratislava, 2018

Publikation herunterladen (2 MB PDF-File)


Olšovská, Andrea

Kolektívne pracovné právo s praktickými prípadmi

Bratislava, 2018

Publikation herunterladen (16 MB PDF-File)


Právne nástroje odmenovania v 21. storočí

Bratislava, 2017

Publikation herunterladen (1,4 MB PDF-File)


For more videos visit us on
You-Tube

nach oben