05.08.2021

Publikation: Regionaler sozialer Dialog

Die Publikation der Autorinnen Prof. PhDr. Monika Čambáliková, CSc. und PhDr. Monika Uhlerová, PhD. befasst sich mit dem Thema des sozialen Dialogs. Im Vordergrund stehen folgende Schwerpunkte: sozialer Dialog und Sozialpartnerschaft als institutionalisierte Interessenvertretung, Grundmodelle der Interessenvertretung, Regionalpartnerschaft als einer der Trends des sozialen Dialogs und sozialer Dialog als Teil der partizipativen Demokratie und regionalen Politikgestaltung.

Regionaler sozialer Dialog kann als einer der modernen Trends im sozialen Dialog angesehen werden. Dabei wird der Kern des sozialen Dialogs von der nationalen auf die regionale oder lokale Ebene verlagert, die die reale Situation und Anfoderungen der Sozialpartner (Akteure) direkt im Zentrum verschiedener wirtschaftlicher und sozialer Probleme oft viel besser widerspiegelt. Diese ermöglicht eine flexiblere Reaktion auf die sich ändernden oder geänderten Bedingungen im Vergleich zum sozialen Dialog auf der zentralen Ebene und schafft gleichzeitig die Voraussetzungen für sein effektiveres Funktionieren.

Das Hauptziel der vorliegenden Publikation ist es, die Existenz des regionalen sozialen Dialogs zu rechtfertigen, die Möglichkeiten und Hindernisse seiner Etablierung zu identifizieren zwecks seiner Institutionalisierung, Standardisierung unter den Bedingungen der slowakischen Regionen und den sozialen Dialog als solchen zu entwickeln.

Die Veröffentlichung HIER

Friedrich-Ebert-Stiftung
Vertretung in der Slowakischen Republik 

Maróthyho 6
81106 Bratislava

+421 2 54 41 12 09
+421 2 54 41 18 80

fes(at)fes.sk

 

 

nach oben